Umzugs- und Archivboxen

Umweltfreundlich

440 x 340 x 474 mm (L x B x H) – Stabile 2-lagige Wellpappe für Umzug und Lagerung
ab 3,50 € / Stück

Umweltfreundlich

501 x 351 x 336 mm (L x B x H) – 2-welliger Umzugskarton mit Fadenverstärkung, in abgeschwächter Qualität
ab 3,00 € / Stück

Umweltfreundlich

650 x 350 x 370 mm (L x B x H) – Automatikboden für schnelles Aufstellen und Zusammenlegen
ab 2,90 € / Stück

Umweltfreundlich

540 x 350 x 320 mm (L x B x H) – Automatikboden für schnelles Aufstellen und Zusammenlegen
ab 2,83 € / Stück

Umweltfreundlich

500 x 340 x 302 mm (L x B x H) – Zur günstigen Aktenlagerung für Güter bis 40 kg
ab 3,94 € / Stück

Umweltfreundlich

585 x 380 x 325 mm (L x B x H) – Besonders stabil für Güter bis 40 kg, Verstärkungsstreifen im Griff
ab 3,68 € / Stück

Umweltfreundlich

Spezialeinsatz für Hängeregister aus Wellpappe
ab 2,08 € / Stück

Umzugs- und Archivboxen

Umzugskartons und Archivboxen sind Verpackungen aus Wellpappe, die es bei TransPak in verschiedenen Farben und Größen / Abmessungen gibt. Als führender Lieferant der Umzugsunternehmen, Möbelfach- und Überseespediteure wissen wir genau, worauf es bei diesen speziellen Kartons ankommt. Wichtigste Kriterien sind die Funktionalität, Qualität und Verwendbarkeit.
Ein Umzugskarton muss stabil genug sein, um die zu transportierenden Güter sicher zu schützen und für den Transport sowohl zum Tragen durch Personen als auch die Beförderung mit Geräten wie Sackkarren, Kränen u. a. geeignet sowie stapelbar sein. Der Faltmechanismus muss einfach und schnell sein, aber dem Karton auch genug Stabilität verleihen. Über den Griffausstanzungen sollte ein Verstärkungsband eingefahren sein, damit sie beim Tragen und ziehen nicht aufreißen und der Karton dann runterfällt. Ein stabiler Umzugskarton ist somit auch mehrfach verwendbar.
Zudem kann ein Umzugskarton auch schon vorgedruckte Adress- bzw. Registerfelder haben, sodass man schnell und einfach durch Ankreuzen oder Beschriften erkennen kann, was sich in dem Karton befindet. Der Kartondeckel und –boden sollte so verschließbar sein, dass er ohne Klebeband verschlossen werden kann und bleibt. Umzugskartons mit vollflächigem Boden, sowie geglued oder mit einem Tapestreifen (getaped) fadenevrstärkt bieten besonders hohe Stabilität und Tragkraft.
Sogenannte Automatikkartons bieten zudem den Vorteil, dass diese ganz einfach – nur durch Drücken auf die gegenüberliegenden Ecken – aufgerichtet und somit schnell einsatzbereit sind.
Bei Bedarf können und sollten empfindliche Transportgüter zusätzlich mit entsprechendem Schutz wie Seidenpapier oder Einschlagpapier, ggf. auch mit weiterem Polstermaterial wie Papier- oder Luftpolsterkissen oder – ggf. kaschierter – Luftpolsterfolie gegen Verkratzen und sonstigen Schäden geschützt werden.

Außendeckenmaterial:
Als Außendecke oder Deckenpapier bezeichnet man das Papier, dass auf den nach außen gerichteten Seiten des Kartons ist. Also die Seite, die direkt den Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Ist die Außendecke eines Umzugskartons aus Kraftliner-Material (Frischfaser), ist der Karton auch gut gegen Feuchtigkeit und Nässe geschützt. Als in Deutschland führender Lieferant der Möbelfach- und Überseespediteure verfügen die Großzahl unserer Umzugskartons über eine Kraftliner-Außendecke.

Qualitätsangabe:
Die Qualitätsangabe bei Wellpappkartons setzt sich aus 2 Teilen zusammen:
Die erste Zahl vor dem Punkt gibt die Anzahl der Wellen an, die den Karton kennzeichnet. Die zweite Zahl hinter dem Punkt gibt die maximale Tragkraft des Kartons an. (ausnahmen bilden 3-wellige Kartons). Gute Umzugskartons oder Archivboxen sind aber 2-wellig.) Beispiel:
Qualität 2.30 = es handelt sich um einen 2-welligen Karton mit einer max. Tragkraft von 30 kg.
Wellenanzahl und Wellentypen:
Grundsätzlich unterscheiden sich die verschiedenen Wellentypen in der Höhe der Welle sowie der Wellenteilung (= Abstand der Wellenwände zwischen 2 tiefsten Wellenpunkten). Es gibt A-Wellen (= Grobwelle), C-Welle (= Mittelwelle), B-Welle (= Feinwelle) und E-Welle (= Feinstwelle).
Einwellige Umzugskartons sind in der Regel als Umzugskarton eher ungeeignet. Ein guter Umzugskarton ist 2-wellig – d. h., es sind zwei Wellen zwischen der Außen- und der Innendecke des Kartons. Außen- bzw. Innendecke bezeichnet die äußere bzw. innere Seite der Kartonwände.
Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist Art der einzelnen Wellen sowie bei mehrwelligen Kartons die gewählte Kombination der möglichen Wellen. So ist die Kombination aus einer B- und C-Welle stabiler als die Kombination aus E- und B-Welle.

Bedruckung:
Auch Umzugskartons können mit einer individuellen Bedruckung bestellt werden. Auch hier spielt u. a. die äußere Welle (= die Welle, die an der Außenwand des Kartons liegt) eine Rolle: je kleiner der Wellentyp desto qualitativ besser der Aufdruck. 
Grundsätzlich sind Produkte aus Papier und Pappe umweltfreundlich, da sie aus Holz, also einem nachwachsenden Rohstoff gewonnen werden und gut recycelbar sind. Zu einem großen Teil (c. 90%) wird schon bei der Produktion von Kartons recycelter Zellstoff aus alten Papieren und Pappen eingesetzt! Unsere Lieferanten verarbeiten dabei Papier aus FSC-zertifizierten Beständen.

Archivboxen:
Neben den vorgenannten Aspekten gilt für Archivboxen: Sie werden natürlich auch zum Transport genutzt, dienen aber wie der Name schon sagt vor allem zur Lagerung/Archivierung – vor allem für Aktenordner, aber auch sonstigen Heftern, Dokumenten, Hängeregistern u. v. m. Das Format ist in der Regel so, dass eine definierte Anzahl von Aktenordnern in einen Archivkarton passt. Die Stabilität ist entsprechend. So sind auch Aktenordner in der Regel aus 2-welliger Wellpappe. Doppelte Boden und Deckel sorgen für zusätzliche Stabilität und sicheren Verschluss. Zudem haben guten Archivkartons auch die Möglichkeit, den Karton zu Verplomben, um sicherheitsrelevante Akten (z. B: aus den Bereichen Personal; Bank, Finanzwesen u. a.) entsprechend zu sichern.